Skip to content

Walther von der Vogelweide, Ir sult sprechen willekomen

25.09.2019

Ir sult sprechen willekomen:
der iu mære bringet, daz bin ich.
allez daz ir habt vernomen,
daz ist gar ein wint: nû frâget mich.
ich wil aber miete:
wirt mîn lôn iht guot,
ich gesage iu lîhte daz iu sanfte tuot.
seht waz man mir êren biete.

Ich wil tiuschen frouwen sagen
slhiu mære daz si deste baz
al der werlte suln behagen:
âne grôze miete tuon ich daz.
waz wold ich ze lône?
si sint mir ze hêr.
sô bin ich gefüege und bite si nihtes mêr
wan daz si mich grüezen schône.

Ich hân lande vil gesehen
unde nam der besten gerne war:
übel müeze mir geschehen,
kunde ich ie mîn herze bringen dar
daz im wol gevallen
wolde fremeder site.
nû waz hulfe mich, ob ich unrechte strite?
tiuschiu zuht gât vor in allen.

Von der Elbe unz an den Rîn
und her wider unz an Ungerlant
mugen wol die besten sîn,
die ich in der werlte hân erkant.
kan ich rehte schouwen
guot gelâz und lîp,
sem mir got, sô swüere ich wol, daz hie diu wîp
bezzer sint danne ander frouwen.

Tiusche man sint wol gezogen,
rehte als engel sint diu wîp getân.
swer si schildet, derst betrogen:
ich entkan sîn anders niht verstân.
tugent und reine minne,
swer die suochen wil,
der sol komen in unser lant: da ist wünne vil!
lange müeze ich leben dar inne!

 

Heißet nunmehr mich willkommen:
der euch neue Kunde bringt, bin ich.
Alles was ihr schon vernommen,
ist nichts als ein Wind: Nun fraget mich.
Doch mein Lied hat seinen Wert:
Scheint mir die Spende gut,
verkünde ich, was wohl euch tut.
Seht, was an Ehre mir gebührt.

Ich will von deutschen Frauen künden
solche Sage, daß in aller Welt
sie mehr noch Achtung finden:
Das tu ich ohne viel Entgelt.
Was dürfte ich verlangen?
Sie stehn hoch über mir.
Ich bescheide mich und danke schon dafür,
wenn sie heiter mich empfangen.

So manches Land hab ich gesehen
war gern im Kreis der Edlen dort,
es sollte Übles mir geschehen,
würfe je mein Herz ich fort
für das Wohlgefallen
an jenen fremden Sitten.
Was hülf es mir, würd Wahres von mir bestritten?
Deutsche Zucht glänzt vor ihnen allen.

Von der Elbe bis zum Rhein
und wieder bis zum Ungarland
dürften wohl die Besten sein,
die in der Welt ich hab erkannt.
Kann rechtens ich beschauen
Gebärde und schönes Schreiten,
so schwöre ich bei Gott: In diesen Breiten
besser sind als anderswo die Frauen.

Deutsche Männer sind wohlerzogen,
zu wahren Engel hier die Frauen reifen.
Wer sie schilt, hat sich betrogen:
Nicht anders kann ich ihn begreifen.
Tugend und reine Liebe,
wer diese hat zum Ziel,
der komm in unser Land: Da ist der Wonne viel!
Daß ich noch lange in ihm bliebe!

 

Comments are closed.

Top