Skip to content

Die Liebe nimmt es hin

22.12.2020

Bei manchen sieht der leere,
der knurrend dumme Bauch
den Wurm nicht in der Beere.

Und mancher steht im Dunkeln,
wenn rings an Kraut und Lauch
wie Augen Tropfen funkeln.

Der Trübe sieht durchs Fenster
im fahlen Dämmerschein
stumm winken ihm Gespenster.

Der Heitre schaut versunken,
als dürft er glücklich sein,
ihr Haupt die Schwäne tunken.

Wo zarte Engel beten,
mag selbst der rohe Sinn
die Blume nicht zertreten.

Stößt Dichters Wort an Mauern,
die Liebe nimmt es hin,
mag schweigend auch erschauern.

 

Comments are closed.

Top