Skip to content

Biagio Marin, Me son vissúo

24.05.2016

Me son vissúo
favelando co’ i nuòli,
barche lontan dai moli
su l’urizonte de velúo.

E son vissúo sognando
isole e rade
de là del mar più grando,
el mare sensa strade.

Cussí son arivào
ai cunfini del mondo,
de là del mar profondo
sempre solo sognào.

 

Das war mein Leben,
mit Wolken plaudern verstohlen,
mit Booten fern von den Molen,
wo die Linien samten verschweben.

Mein Leben war träumen
von Inseln und Buchten,
jenseits der Wasserschluchten,
in unbefahrenen Räumen.

So bin ich endlich gedrungen,
wo die Grenzen der Welt verliefen,
jenseits der Meerestiefen,
träumend ist es gelungen.

Kommentar hinterlassen

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Top