Skip to content

Leiser Sang XVIII

23.06.2018

Blaue Übergänge
weiße Blütensterne
Flieder und Jasmin
Seufzer kaum zerronnen
Brunnen und Zisterne
Sanften Blickes Anemonen
kühlen Duftes Rosmarin
Wo dichterisch
Wurm und Falter wohnen
ist die Klage
goldner Abendrand
am Blumenbecher
ausgegossner Tage
O roten Mohnes
mitternächtige Sonnen
Weißdorns schnee-
verwehte Überhänge
Veilchen scheinen
deinem Dunkel
Veilchen weinen
deinem Schmerz
Weide hingesunken
in das Schattengras
Biene hat getrunken
aus dem Rosenherz
Dunkler Glanz im Moos
Heller Tau
an Flockenblumenwimpern
Farne lassen
in die schmale Falte
deines Zweifels
reinen Glaubens
Sporen los

 

Comments are closed.

Top