Skip to content

Die Heimat leuchtet fern

23.08.2019

Wir wollen rohem Sinn entfliehen,
die Lerche ist verstummt,
die Liebe schleicht vermummt
an Mauern hin, wo Fratzen glühen.

So Lilien mit den Veilchen sprechen,
in stillen Abends Strahl,
bei Herzen, sehnsuchtsfahl,
dort wollen Dankes Brot wir brechen.

Die Heimat leuchtet fern in Auen,
von Engeln mild erhellt,
von Blüten weich gewellt,
die wir im Aug der Liebe schauen.

 

Comments are closed.

Top