Skip to content

Die Spur des Pan

03.04.2018

Was mit lichten Sprossen
rief ins tiefe Blau,
ist ins Innere geflossen,
heim zum Schmerzenstau.

Hoch zu Schaumaltären
vor dem Sonnenthron
blickte zu verehren
groß der wilde Mohn.

Nacht mit Regengüssen
wusch die Träume blank,
troff von Blumenkissen
auf die Fensterbank.

Tief in Alpenschneisen
ging die Spur des Pan,
Schneelicht wird sie weisen,
blau der Enzian.

Gottes Purpurfunken
salbten Lippen rein,
Liebe hat getrunken
Liedes dunklen Wein.

 

Comments are closed.

Top