Skip to content

Natur und Kunst IV

19.02.2018

Wie sich hinbiegt
Gras dem Wind,
wird Flaum der Knospe
weggepflückt,
Zweifels Stachel
aus dem Geist.

Die Wand war Schatten,
Rätsel Schaum,
wie Silben rinnen
Schmerzen hin,
schmelzender Kristall
am Glas des Wahns.

Wie todestrunken
neigt das Haupt
der Schwan, sein weißes
Bild zu trinken,
taucht das hohe Wort
das Herz ins All.

 

Comments are closed.

Top