Skip to content

Träume der Sommernacht

26.09.2016

Ihr Geister lilawölkender Luft,
Träume schwebender Rosen,
ihr hüllt meinen Schmerz in Duft,
Tränen glitzern auf Moosen.

Ihr Schleier im Luna-Schein,
Nebel der seufzenden Wasser,
ihr salbt mit Tau meine Pein,
blasser wird sie, blasser.

Ihr Träume der Sommernacht,
Düfte schlafender Blüten,
ihr wiegt meine Wehmut so sacht,
als würde ein Fittich behüten.

Kommentar hinterlassen

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Top